a weng übers „hinter der Kulisse“: „wir sind Radio zwei – weil wir nicht eins sein wollen“

Nichts ist so einfach wie Musik.

Im Samstag, da hörte er das erste mal das Lied von dem kontroversen Namen der Band Sexion d’Assaut „a bout souffle“ was soviel wie „außer Atem“ heißt. Der zweite Track „Désolé“ (Entschuldigung) gefiel auch vielen Freunden und Kumpaneninnen und kam gut an. Jeune de Banliues, das Vorstadtlied von „Disiz la Peste“ war dann der Hammertrack. Danach kam dann „Youssoupha“ mit – Babylon Zoo- und Irma mit dem gleichen Feature auf ihren Lied „I Know“ zum Erfolg in Frankreichs Vorstädten und in Europa oder bei Victoria Secrets´Fashion Shows als Model. Was jedoch sehr auffällt und eigengemacht ist, dass ist die franzöische Hip Hop und R&B Szene. Ab 500.000 verkauften Alben zählt das auch in Deutschland zum Erfolg.

Er war fasziniert. 

Die Sehnsucht nach überhaupt keiner Musik ist planlos. So planlos wie manch einer durch das Leben steuert. Das Geheimnis ist die Würze des Veränderung und die Konstante ( Viva , die Frau Miss Fatty, dort hingebracht hat, wo Nicki Minaj, die Twerk and Swagger Hip-Hop Diva wie damals Foxy Brown und Lil Kim träumten zu sein…. Im Mittelpunkt und Bekannt. Auch Mademoiselle damals Shakira, Pink, Aguilera, Jenny from the Hood, M.Elliot und viele andere. G-Eazy sagt es mit dem Track Sad Boy

 “ Jer what you are sad for “ 

das ist alles nachdem du fragen mußt. Selbst der Kaffee schmeckt nicht mehr wenn man so „SAD“ ist. Ja schlechtergeht´s nicht, wenn der Junge Kerl im Mittelpunkt steht und wie er es richtig erkannt hat geht es ums wesentliche in seinem lyrischer Strophe.

Dann bleibt wohl nur noch zu sagen, dass es im Leben um die Schutzschicht geht, die eine runde Scheibe hat.  So sollte man in seinem Leben auftauchen und was man sollte? Wieder dem treu zu werden, was das Leben ausmacht. Der Stimme des ewigen Glühens für eine gute Sache; die da zum Beispiel Hip-Hop Oldschool

Schwingungen oder besser gesagt die Tradition der Schaltpulte der Vinyl – und Tonträger manuell bedeutet. Auch wenn nur chinesisch gesprochen wird. Wir bleiben also auch dadurch Broadcast Deux.

Quelle: Internet, Inspiriert durch J.Dilla und Jazzmusiker G.Porter