Gedankenfrage: Ist es gut wenn alle immer nur Gewinner sein wollen?

Aufholen, schneller sein, gewinnen… und dann Weltmeister zu sein… der absolute Schnellkraftsportler? Ein Einzelkämpfer!?

Oder das Einfache mögen und sein Intellekt gesellschaftlich anpassen? An die Meister des Alltags. Es gibt klare Vorurteile gegenüber denen, die nicht aktiv Zuhause sind, weil wir zuviele Gewinner haben.

Aber es ist auch eine Charaktereigenschaft, zu siegen. Doch Umsicht und Achtsamkeit, wie es Andy Ruiz, Schwergewicht aus Mexico gegen Anthony Joshua feststellten musste. Existentiell betrachtet; der Gewinn einer Person, hilft schließlich dem ganzen Wettbewerb weiter und es profitiert auch das soziale Umfeld, Bekannte, Verwandte und Familie. Ich seh ein Haufen Schrott, doch die Leute kaufen es doch.  Zitat: Rapgame „Massive Töne“. Ich bin mir sicher, dass sich eine verändernde Gesellschaft hin zur Kopfwäsche von einer immer mehr unbekannten Quelle des TVs, Radio und Online Neuigkeiten, sich immer mehr Einsülzen lässt, bzw. vergißt, den wahrhaftigen Teil der Sache, zu sehen. Alle dürfen in einer Gesellschaft, die zusammen entscheidet, Königin oder Prinz sein — Rücksicht auf den anderen.

Es darf keine Ausrede sein, das es schlechte Menschen gibt, die alle anderen bekämpfen! Und wenn es stimmt, was B.R.Marley im Redemption Song erlösend sang —— «We’ve got to fulfill the book», dann meint das auch, einer Regel, Aufmerksamkeit zu zollen. Mehrheiten und Gleichstellungen dann zu akzeptieren, wenn sie moralethnisch und fair sind.  Nicht alles was geschrieben wird, hat seine Echtheit.  Die Neugier über eine Wand oder Hecke zu schauen, ist größer, als Grenzen und zumauern! Es sei denn, die Ordnung und Zukunft mischt sich wieder!

Spezifikation des Unterbewußtseins?

Wenn du deinen Mitmenschen außschließlich nach der psychischen aktuellen Verfassung beurteilst, nennt sich das im umgänglichen Sprachgebrauch „Seelenheiler“ und im professionellen Sprachgebrauch „Psychologe“ o. tiefen psychologische Therapie zur Selbsthilfe.

Wollen wir mal vom „what´s all about“ ignorieren und uns hier nur auf die produktiv einzelne Realität und Situation der Clienten konzentrieren. Das nennt man dann in das „hier und jetzt“ zu kommen oder auch Achtsammkeitstraining.

Schnell ist man bei dem Thema, der kennt mich und ich kann mir in etwa vorstellen was er meint oder in ca fühlen kann. Auch bei der Partnerschaft ist es wichtig das die Zweisammkeit eine Einheit  ergeben kann. Jedoch sind die Gedanken frei*  und aus einer künstlicher Freundschaft wird sowieso nichts, wenn sie kontrolliert und vorgegeben ist.

Man spricht auch vom „groß werden“ und „Selbstreflexion“ und“lebenslanges Lernen“. Manche setzten hier ein Pokergesicht auf und spielen mit dem Menschen. Das erwachsen werden für manch einen Mitmenschen gestaltet sich doch schwerer wie man denken kann. Und auch das Selbstbewußtsein kontrolliert durch die achtsamen Augen der Probantin oder Probanten. Eine Überflutung der Synapsen, setzt bei den meisten Menschen erst ein, wenn Ängste entwickelt werden und bei einem Vertrauensverlußt soweit, dass es hier zur Vereinsamung leiten kann, wegen der Dezimierung auf den Nutzen seiner Mitmenschen.

Ob nun mit der Psyche eines Mitmenschen absichtlich gespielt und gepokert wird oder der größte Nutzen diesen erbracht wird, bleibt eines jeden Kenntnis und die Mehrheit der Menschen, die ein frei und selbbestimmtes Leben haben, haben das auch durchlebt. Schließlich kann ein wachsender Typ in die verschiedensten Charakter eingeordnet werden. Selbst wenn man bedingt anders aufgewachsen ist.

Eine sympathische Frau oder Mann und alles andere ist leicht zu haben, doch wer auf mehr schwört, kann sich nicht so schnell damit abfinden, wenn man hier schnell auswechselbar bleiben zu scheint. Wir Menschen haben sehr viel gemeinsam, aber an der Psyche und der Seele eines Menschen – Scheiden sich die Geister. Und betrügerische Geschäftsmodelle verlocken; Schwindler zocken und so weiter… und so fort.

Wer jedoch seine Synapsen und das Wachstum und seinen Kopf einsetzt, wird damit schnell umgehen können und kann das auch unterscheiden. Die Selbstständigkeit der eigenen Bewußstseinserweiterung und die damit verflochtene Freiheit. Kein Mensch oder Bürger ist selbstloser Diener, Sklave oder Bimbo!

 

Quelle: Team Dadius.

mehr inspirieren lassen und weiter Lesen? Hier gehts zum Blog und Künstlerin – Malerin Co-Autorin des Blogs Schwarze Lagune

Thema:    Fehlermachen will gelernt sein – von Soziologie, Erwartungen und Problemanalyse

 

 

Affermation der ausgedachten Zuordnung

Chappie der Roboter der das Bewußstein von seinen Freunden auf Computer kopierte.
Ist eine Ingenieurmeisterarbeit gelungen, oder gibt es so etwas in echt?

Ist es eine Lösung, Sachen mit andauernden neuen zu ersetzten? Warum sollte Geld das Übel der Staaten oder Weltländer sein. Es ist die faire Verteilung, doch wo bleibt dann die Dynamik nach vorne. Klar solange man dafür kämpft, dass ärmere Menschen mehr bekommen. Es fehlt hier schließlich an Wissen, wie man möglichst fair und gesund oder gewinnbringend das Geld, die Währung eingesetzt wird. Wichtig finde ich, dass es auch behinderten Menschen gut geht und das sie ein selbst bestimmtes….

Wir leben in einer geschichtlich aufgeklärten und wissenbegeisternden Gesellschaft, die versucht, das Ergebnis je nach Art und Weise der Bedingungen für sich angenehm zu gestalten. „Klar, das es da Königs-Krabbbenfischer geben muß, die da besondere Leistungen für Gourmetfreunde beliefern…“ oder die Gier nach Rohdiamanten (sog. Blutdiamanten) etc.

Ganz nach dem Film der in Somalia gedreht wurde, mit Tom Hanks als Captain Phillips, werden die Opferbereitschaften von anderen Quellen gelenkt… das sind überspitzte Szenarien,

Gilt die Kraft des Guten? Ich sage hier, es kommt auf die Evolution und Entwicklung der Gruppierungen und Kommunen an, die miteinander Leben.

Doch was machen, wenn die Realität vergessen wird und man seine angestaute oder überdosierte Lebensart ewig verdrängt hat um in diesem System der kleinen Realität bzw der alltaäglichen winzigen Herausforderungen, wie sein Haushalt zu managen und so weiter…. Dann ist es wirklich, wie Maxim in seinem Lied (*VON NICHTS): „Alles anderer wird es nur zerstören!“

Die Antwort gibt es in der Bildung bzw. Zuordnungen ( *durch ein Modell das Bejaht – Affermation). Andauernde Wiedertrainingssessions zum lebenslangen Lernen und erfolgreichen umsetzten seiner Eigenschaften. Z.Bspl. „Ich male hier utopische Bilder, wie Picasso…“ Die Collage, das Visionenbrett der Träume. Wer hat das nicht in der Schule gehabt… es beflügelt einfach nur die Fantasie und ist wirklich heilsam und schafft den Ausgleich.

Leben auf der Überholspur

Gerade in einem kapitalistischen Ablaufsystem ist es Gang und Gebe die eigenen Freiheit einzuschränken. Beziehungsweise das gelernte auf die Seite zu stellen und dem Trend und dem Hype hinterher äffen. Doch niemand verlangt das von einem selbst! Weniger kann mehr sein, muss aber nicht und was das passive Verhalten gegenüber dem still zu schauen wie die Welt untergeht anbelangt, so reden wir hier nicht um den heißen Brei! Radius DEUX bleibt seiner kleinen Spur treu! Gerade weil wir den Trend der dynamischen Vermarktung kennen, gehen wir mit unseren Freunden und Bekannten und fördern und helfen da aus wo es in diesem Business fehlt. Umsonst ist in dieser Welt des schnellen Geschäfts nichts! Selbst eine frische Brezel ist „das Geld“ teuer. Abstand zum Zeitgeschehen dieser immer fressenden Kreisläufe, haben wir den gesunden Genug an sich verlernt. Doch wie gesagt, wer sich diesem Monster entgegenstellt gewinnt gegen die Sonntagsansprache! Wie hier geschriebenen Moral noch anzumerken ist. Humanität und Rassenfeindlichkeit ist in diesem „Ungeheuer“ der populären „heißen Duftnote“ des Nachäffers der demokratischen und Teilhabe am Nonsense Profit der eintönigen Mischung von Diktaturen. Ja verlangt das Miteinander doch klare Strukturen. Menschen haben sich schon immer am anderen orientiert. Selbstabschaffung der Dynamik, bedeutet Stille. Doch ist das alles nicht so wichtig für eine funktionierende Art und Kunst. Picasso, hatte auch einen Revolver, der für diejenigen gedacht waren, die in kritisierten…
So entsteht genau diese Dynamische Entwicklung. Don´t stop the Silence, Music, Work & Art to support! You are You!

Arbeitsleben Balance

Ich sags geradeaus, dieser Artikel hat mir Kopfzermattern gebracht. Gerade weil ich die
Informationen aus einem YouTube Video von der ARD (Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland) habe. Ich habe mich am Anfang selbst gefragt, was ist noch sozial gerecht? Wenn aus einem Menschen ein Funktionär wird. Ist das noch gerecht, oder der Zeit des modernen aufgeklärten kapitalistischen Funktionär. Braucht es denn überhaupt diesen Vergleich b.z.w.. das Patriarchat (Väterherrschaft)? Doch will in einer Demokratie auch jeder sein eigener König sein, wenn es die Mehrheit auch so sieht. Niemand geht freiwillig in die Sklaverei. Frauen gnausowenig wie Männer. An dem Vorbild des anständigen amerikanischen Traum (We Are The Land of the Braves) oder der multikulturellen Religionsgenossenschaft der Russen mit autarken Leitungspersönlichkeit. Ist es für mich eine Größenwahnsinnige Angelegenheit diese überhaupt zu bewerten aber bleibt dem Neoliberalismus (gegenwärtiges informiert sein) gerechtfertigt. Eine offenherzige Politik finde ich genau so wichtig wie diese Frage an sich. Was nützt ein Studium ohne Praktisches Lernen? Oder mal dreist gesagt viel Geld aber keine Ahnung davon, wie man es soziologisch demographisch und gerecht einsetzt und anderen daran teilhaben lässt. Und damit meine ich jetzt nicht den Volkswagen, der die Kohlenstoffdioxid Belastung noch mehr antreibt, oder vollgetankte Flugzeuge die Kerosin Verschwender direkt,
sondern auch ein ökologischer Teil dieser Wissenschaften. Klar, das es Großverdiener gibt, aber dazu gehört auch eine große Portion Selbstdisziplin und Ordnung im Leben. Leicht gesagt ist, das man wie Pinky und Brain die Welt an sich reißen möchte, das ist jedoch Machtbesessen und ein Cartoon aus dem Television. Doch wer das nicht im kleinen kann, hat dann auch Schwierigkeiten als „Rappsuperstar“ und Reicher Mensch, dem gerecht zu sein. Also funktioniert ein sozialschwaches Glied in der Demokratie durch Unterstützung genau so, wie jeder andere auch? Nein, aber mit der Hilfe dann schon. Und deswegen finde ich es gut, das es in eine Demokratie diese Aufteilung gibt, die an der allgemeinen Zustand der Mitmenschen. Bildung auf dem Papier ist halt nicht alles und auch nicht der Kontostand auf dem Papier. Wer nicht mehr Teil dieser Gesellschaft sein möchte, geht direkt über LOS ins Gefängnis wegen Steuerhinterziehung (siehe Höhnes oder Sepp Kratz) Leben am Existenzminimum ist nicht einfach! Doch vielleicht lernt da der aufgeklärte Mensch ja auch dazu bei, den Standart den er in Europa hat zu schätzen. Die Bundeskanzlerin verdient ca 18.000 pro Monat und Daimler Chef Zetsche ca 720.000. Ist das die die seelische Grundlage. Ich würde sagen es ist der Umgang mit diesem kontroversen Realitätscheck. Der eine lebt für seine Firma und der andere für den…. ob ein althergebrachter Karl Marx das Problem lösen könne? Oder das uneingeschränkte Grundeinkommen oder der Gang zu Tafel amExistenzminimum. Ich finde jeder Mensch sollte sich das fragen. Niedrigverdiener leisten auch wenig? Und unterschiedliche Löhne sind die Machtfrage? Ja das ist Gerechtigkeitssoziologie in Europa, genauer gesagt in Stuttgart und Berlin und den Rest der Welt… 😉

Und übrigens:Der durchschnittliche „Brutto-Jahresarbeitslohn je Arbeitnehmer“ in Deutschland lag im Jahr 2016 bei 33.396 Euro, also bei rund 2.783 Euro monatlich (~ 63€ mehr als im Vorjahr).

Quelle: Der Geld Check, geschrieben von Ruga (dadius.de)

taube Nuss und Schwachmatikus

Was zeichnet einen schlechten Verlierer aus? Als erstes fällt mir da Arroganz und eine veränderte Wahrnehmung ein. Eine demotivierte, enttäuschte Verliererin kann sich nicht trösten. Alles andere wäre Utopie oder Einbildung und daraus resultierend Überheblichkeit. Doch gehört das Verlieren nicht zum Leben, sondern in das Spiel. Ob man gleich so tief gehen will und zu behaupten, dass die Welt sich dafür aufhört zu drehen und sämtliche internationale Titel verloren gehen, dass ist nur beim Zweikampf im Boxen so, oder? Also ist Verlieren an sich unterschiedlich zu werten. Schließlich wird sich auch ein Lebenspartner irgendwann wegen z.Bspl. Arroganz gegenüber Erfolgreichere Konkurrenten trennen müssen. Emphatisch kann das ja gerechtfertigt sein. Doch wie gesagt: Es gehört  auch Augenhöhe dazu, sich selbst besser einzuschätzen um gewinnen zu können. An sich muss, dass nicht persönlich genommen werden. Ist dahingehend ein Schaden entstanden? Alles nur halb so wichtig, wenn wie ich finde, mit echter Hingabe gespielt wurde. Klar, das im Wettbewerb einen Schaden entsteht, aber damit möchte sich jeder Abfinden. Auch ein Verlierer ist ein Gewinner!

 

Quelle Foto: Carrie Winchester

meine 30 min

Der Ebershoffer war es. 🙂

Lass dich Überraschen, glaube fest daran? Ja sag mal ist schon Weihnachten?

Unverb des Jahres 2017/18 in der NBA ist #penetrieren.

Fachwort des Jahres #Depersonalization Disorder.

Schlechter vorbildlicher Satz: Die Pläne sind in der Tasche.

Wir fliegen auf Baggersee.

Wie die Bilder auf dem Tobbaco, die Bierdeckel auf dem Tisch oder Zigarettenstummel im Aschenbecher, so fühlt es sich an wenn man unter Personalisation leidet.

Wo ist eine rutschende Hose oder Rock, denkt sich die Geile oder sxtn Hörer.

Der Antifuchs geht um.

Ne Tüte Kesselchips geknackt.

Durch das Web Individual Target geworden und mit einer Microwavepistole partitioniert beschossen.

Über einen Stoperdraht gestiegen obwohl da keiner war

An den Bonner Platz gependelt und instinktiv den Seitensprung für über 6 Jahren gesehen und nen Backflash bekommen, als das Kind derjenigen mich mit Papa begrüßte….

Den Akkuanzeiger im Handy als Einsatzbefehl für den Polizeihubschrauber wahrgenommen

Eine kreative aber leider psychotische und fremd wahrgenommen Realität.

Ich Reflektionsstörrungen sind nicht ohne Stress!

Eine, Einer haben Spaß.

Zieh mal ne Maske an, wie der Antifuchs oder ne Perücke

Und geh in nen Altbau, weil da schattiger ist

Gedankensprünge sind das, Meisterin Yoda!

Funktionieren?

Was haben Reggae und Radontherapie gemeinsam? Reggae oder Radontherapie. Bei beiden ist Entspannung und angenehme Wärme der Fall. Und so paradox klingt auch Fußball und Fashion, Populismus und Kriegshetzer oder erfolgreich Funktionieren im Leben und an Krankheit im Alter kaputt gehen.

Fashion, Populismus, Funktionieren und ein Generationskonflikt ist eine Frage der Moral. Wer hatte recht behalten und warum die Kinder der überharmonischen Babyboom 80er Epoche auch heiklen Themen in die Ohren der Erde anhand Synthesizerhits in die Top 50 platzierten. Es ist vielmehr jetzt die Frage, wie es weiter gehen soll.

Ich persönlich bin als rebellischer und rotzfrecher Junge aufgewachsen und habe grundsätzlich alles falsch gemacht, was man nur verkehrt machen kann. Um das wieder aufzuholen, was ich verpasst habe, was einen jungen erfolgreichen Menschen kurz nach der Midlife Cris ausmacht, müsste ich nonstop Schallgeschwindigkeit düsen, wie es aus der Sicht der 50er Generation in der dörflichen Situation mitspielt 🙁  Aber nicht die Äusseren Zustände sind es, sondern die inneren.

Ist es mir nun mal wichtiger etwas grüner zu werden und die Natur vom kaputtgehen durch die Bewältigung von Schicksal und Kampf gegen diese selbst bleibt, sondern, das auch Wohlstand ein richtiges gesundes Maß braucht. So bleibt es ein leicht schweres Gewicht den Ausgleich und die Harmonie im Leben selbst zu finden, und sich an der schon erlebten Welt und deren stürmischen Winde weiterzuleiten um den Kurs zu halten und dann eben auch mal die eine oder andere Strecke anzusegeln. Aber! Das meint auch zu machen und selbst die Verantwortung für den eigenen Lebensstil und Rhythmus zu verteidigen um sich der Freiheit des Lebens bewusster zu werden…

Quelle: dans la ville, 😉 , Orchestral Manoeuvres in the Dark (OMD), Son of a preacher man (A.Franklin) Sailing (Rod Stewart) Some guys have all the luck