Zusammenspiel der Technologie und Mensch

So, so: Windows 10 ist für den Anwender im öffentlichen Dienst finanziell nicht machbar bzw Microsoft sammelt zuviele Informationen… Ganz zu schweigen von OS Mojave auf apple mac mini. Leider sind wir nicht eine unterfinanzierte dienstliche Stelle ;-), doch mal abgesehen vom Arbeitsplatz und der Zeit in dem wir digital in der virtuellen Parallelwelt zum pysischen Leben… Auf meiner apple watch, bzw der zeitgerechten Smartwatch die Application (App) „Atmen“ zu Achtsamkeitstraining gehört, ist das digitale in meinen Augen und moralethisch so wie ökonimisch gesehen, eine nützliche Sache für einen technisch begeisterten Mensch des finanziebaren Update der Heimelektronik: „Schließlich sitzte ich mindestens 3 Std. auf meinem Officestuhl, der, wie kann es anders sein, auch über den Ordinateur* Bestellvorgang von „ebay“ zu mir gelangte.“ – Stelle ich fest und erörtere ganz einfach das Thema – Vernetzung von Micro und Nanoprogrammierungen geben den Endkunden, den Benutzer und Anwender bzw Käufer eine Erleichterung im zukünftigen Alltag… deswegen habe ich einen nonstop arbeitenden Freund, der „Patente“ von IT-Produkten übersetzt… und wie kann es anders sein, hauptsächlichaus dem Asiatischen Kontinent. Also: Anwendersoftware und Produkte boomen weltweit. Ist nun der Mensch der Sieger über die Maschine, oder hat sich die Maschine verevelotuniert? Keins von Beiden! Der Mensch programmiert und konfiguriert und erfindet die Maschinen neu und soweiter…. und die Maschine kann sich nicht von alleine Entwickeln oder dynamisch reprodukten. Sie ist ein 2tes Cyborg zum biologischen natürlichen Prozess und wie ein Buch oder das kulturelle o. geistige Eigentum einer vulgären Sprache der Wirklichkeit.

Quellen: Flipboard App, Team Dadius, Microsoft (**Informationstechnik), (*PC)

weltweit Tolleranz…

Prime Video oder Netflix und andere bekannte Anbieter von Streaming Mieten haben einige bestimmte ethnische Werte. Diesesmal beleuchte ich eine komplette Videobranche und komme nicht darüber hinaus, das es hauptsächlich westlich von Europa den nord amerikanischen baptistischen Humanismus eines notgeilen abgedroschenen System darstellt. Wir haben die Vereinigten Nationen und deren Rat, dass es gewisse Werte geben muss. Damals als Barack Obama noch Präsident „dort“ war, hat man darauf geachtet, dass es ein intelektuellen weltweiten Austausch gibt. Ja wir wissen, das im Kapitalismus, von unten nach oben, jeder seine eigene Meinung bzw sein Idealismus oder Glauben durchsetzt. So auch „Prime Video“. Doch sollte dieser Konzern und Gesellschaft, aufhören eine starre Meinung zu behaupten.

Eine Zuschauerschaft der kämpfenden zeitaktuellen Zusammenarbeit einer dramatischen Odysess zuschauen, wie ein ehemals erfolgreicher Kontinent untergeht? Nein, das möchte niemand, der dort ansässig ist. Also, so weltfremd, das hier auch scheint, in einem Europa, das sich der Menschen und deren Andersartigkeit und Individum verschrieben hat, Würde zu achten. Ja genau in diesem Sinn kann ein Land nur das Maximum an dem rausholen, das es auch tragen kann.

Endszenanlien Wert, das diese Welt einer Offenbarung unterliegt und das ein Gott kommen wird, der eine neue Welt nach dem Untergang und dem Kampf der Offenbarung zwischen Böse und Gut, eine neue Welt behauptet. Eine irgendwo in den 70er bis 90er Jahren ansichtweisellen stehengebliebenen Konsumgesellschaft. Ein Unternehmen, dass sich durch alle Macht der amerikanischen meist christlich geprägten Familienethik behauptet. Im Humanistischen Kapitalismus, zählt der Gewinn aus einer starren, nichts anders tolleranten und kulturübergreifenden Konzern Regierung.

Wäre es nicht interssanter auch andere weitsichtigere Filme in das Angebot aufzunehmen? Mein Resultat ist: Wems gefällt, seine Zeit mit mittelmäßigem zu Beschäftigen und seinen Geist damit zu füttern, der soll das tun… für mich alle mal was neues! Nach 4 Jahren maxdome.de bin ich auf prime video umgestiegen…. 😉

Ausnahmezustand: Artikel bei 36° Celcuis.

die ersten 4 sec sind wichtig bei youtube Werbungen, dann klickt jeder sowieso auf überspringen… google, zu dem youtube gehört spielt Werbung die eine Chance hat…. in den ersten Sekunden. Sucht man gezielt nach dem Inhalt, wie zum Beispiel nach „Kamasi Washington – Street Fighter Mas „ oder nach “Soprano – Clown“, spielt die Anzeige überhaupt keine 0:12 Minuten oder Werbung ab. Das liegt an dem kommerziellen Anbieter.

So ähnlich lief es auch in der Schule in die ich im Süden Deutschlands ging.
Dem engagierten Leistungs-Prüfungsfach Sport im Alter von 18 Jahren, damals bekam ich einen Krampf beim Langstreckenlauf. Verkäufer oder Fitnesscoach? Werden….. Das stand bei mir fern…. doch später wurde ich es automatisch….. an sich, hatte ich andere Jobvorstellungen.

Nach dem Abschluss der Realschule haben ca. 10 Mitschüler eine weitere Schule besucht, die hatten sich dann auf etwas mehr Schule bzw. Förderung eingelassen…

ganze zwei, die Wiederholer, die schon 18 Jahre alt waren, starteten direkt und unterschiedlich mit einem Job durch. Einer der beiden, bei der örtlichen Brauerei, der anderer, also ich beim Militär.

der Durchschnitt ging in eine weiterführende Ausbildung. Keiner der Klasse wurde arbeitslos…. oder ohne Perspektive.

Was alle dachten…. Wie, oder mit was, geht die aktuelle Situation weiter….. de Klasse von 1999, in Sigmaringen (Baden-Württemberg)

Auch die örtliche Lage der meisten, trug dazu bei, was Teenager aus sich machte um erwachsen zu werden. Mit wem starteten die Absolventen durch?

Die meistens blieben in ihrer Region. Die meisten waren zu jung für den Autoführerschein und so war die Frage für mich, wie bekomme ich alles am schnellsten. Aus einer Schnapsidee wurde ein Zeitvorsprung um möglichst selbstständig zu leben.

Alexhytemie

Alexithymie war für Radius DEUX bis jetzt ein Fremdwort — Sie kennen keine Freude, empfinden keine Trauer und werden selten wütend. Dies Phänomen beschäftigt Therapeuten immer häufiger. Nach neuesten Schätzungen leidet jeder Siebte an Gefühlskälte.  Ist zurückzuführen auf eine kindheitliche Entwicklung, bei Vernachlässigung der genügenden Zuwendung der Mutter zum Kind.

Quelle: spiegel-online, google.de, Emotionsstörungen, touch-and-go

Überfüllt am Angebot

Es gab 2015 auf Spotify ca 35 Millionen Songs. Bei dem Liederriesen Soundcloud 150 Millionen und das spricht für sich trotzdem wurden 2017 ca. 173 Mitarbeiter und zwei Büros geschlossen.Der Trend ist sehr rückläufig, doch für abundzu mal reinhören ist das neue Gefühl der nimmer stoppenden Zeit und höchstaktuellen Musik, der dortigen schnell gehandelten Songs, die sich trotzdem sehr individuell zum Trend verhalten. Auf Spotify wird der Trend durch die Stimmung personifiziert und bei Soundcloud ist das positive Innsein, der Künstler mit auch unbekannten Machern der Szenen was besonderes.

Sozusagen ist das Angebot dermaßen überfüllt, das es nur noch schwer individualisiert werden kann. So etwas führt wohl oder Übel zu einer Konsumüberdosis beim Hörer und zeigt seine Überflüssigkeit des Übergewichtes an sich selbst. Mann muss schon einen echten Kontrollzwang entwickeln um da noch Spaß bei der Sache zu haben.

Übertrieben viele Künstler die inzwischen ihre Lieder sehr erfolgreich an den Konsumenten bringen wollen. Doch nur einer kann gewinnen, Das ist die good Vibration! Dann gibt es noch die minimaoistischen Artisten, die mit Gitarre statt Knarre arbeiten, und denen es auch egal ist, weil sie es nicht brauchen, da ihre Musik die Wende bringt, da es ihnen an Achtsamkeit nicht mangelt und die abgesehen vom Erfolg, Spaß bei der Sache haben.

Ja, Spotify nötigt gerade die Konkurrenz und möchte alle anderen Schlucken. Ist denen der Erfolg zu Kopf gestiegen, oder haben sie kein Herz für die Sache an sich? Es ist egal, weil es diesen Großen Konzernen nur um die Miete geht.

Die Erfahrung aus der Vergangenheit, zeigt sich als äusserst erfolgreich und schnell wieder gehenden Markt. Welche Generation, welche Musik hört ist auch egal. Persönlich lieben es wirkliche Nerds doch lieber in den Plattenladen zu gehen oder sich ganzalteschuletechnisch einmal den Radio anmachen und auf die Streamingdienste zu lassen. Vielleicht auf den eigenen Via zu hören und selbst mal zu Singen oder ein Instrument zu flöten, das ist dann die Spitze des überdrüssigen Mietpreisen für Premiumkosten.

Das schöne an Musik bleibt doch das raussuchen und überfliegen! Also doch Genießen im richtigen Maß und schon ist das ganze halb so wild und bleibt überschaulich unabhängig von Streamingdiensten.

Moralphilosophie

Wer das Wohl anderer fördert, fördert das eigene (Plato). Und dann kam Adam Smith… …der über die Ökologie des Wohlstands bzw das selbst gut gehen philosophierte. Moralphilosophie die einen die eigene Freiheit nimmt im Luxus zu leben. Ja die Mehrheit ist Trumpf. Und wer hätte 1986, als Spanien und Portugal dazukamen gedacht, dass es mal eine wirkliche Europaunion gibt, die aus derzeit 28 Ländern besteht und ineinander grenzfrei verflochten sind. Ist es nach Franis Hutcheson* okönomisch gesehen, ein Nächstenliebender Akt, den Handel ethisch zu bewerten, bleibt das eine einzige Wohlfahrt. Deswegen gibt es ja auch die europäische Union. Nach Winston Churchill –  Er war davon überzeugt, dass nach dem Zweiten Weltkrieg nur ein vereinigtes Europa den Frieden garantieren konnte. Sein Ziel war es, Nationalismus und Kriegstreiberei in Europa endgültig auszumerzen. Sich einander vermischen und berücksichtigen! Wer hat es noch nicht im Urlaub erlebt, selbst ein Teil in einem anderen Land zu sein und wird inzwischen jeden gewissenhaften Menschen verständlich sein. Da kommt mir noch einer mit Moralphilosopie, die auch die multiwirtschaftliche Sichtweise in außen Ländern, betrifft, mag da jemand denken, der in apple Aktien investiert. Ja und selbst das, ist möglich, dank der dynamischen Entwicklung von Kapital und einer Kiste von Äpfeln. Wer sich an die Regeln hält, der gewinnt auch hier dazu. Auch wenn es derzeit nur so von modenen egographisch Ideen wimmelt bleibt das zusammenwirken in alle Himmelsrichtungen auch von Europäischen Ideen und Philosophischen Ansätzen veranlagt. Moralphilosophie die einen die eigene Freiheit nimmt? Nein! Im Gegenteil, erst wenn darüber nachgedacht wird, fängt die Grenze des eigenen Glücks und der Zufriedenheit an.

 

 

Quelle: wiwo.de (Wirtschafts Woche) Artikel: Urvater der Ökonomie. Fußzeilen Erklärung 1. Franis Hutcheson* ca.1730 Philosoph der Aufklärung aus Schottland 

Entdeckung

Was bleibt wenn man Minus und Minus zu Plus Multipliziert? Ja das hätte der eine oder andere gerne. Lebensstruggelnde Zombies, die ewig alles besser wissen aber doch nichts erreichen. Darum geht es heute nicht! Um karibische Vibrations um so mehr. Gerade hat Chronixx (Reggae Artist bekannt durch den Titel seines Musikvideos „Wer weiß“) ein musikalisches Werk hinterlassen und schon hypte und pusht ihn der Erfolg durch den Swig von „Bad & Boujee“ in die eintönige Richtung von Hippen Hop. Es bleibt einfach eine musische Sache ob einen hochgedrehte oder niedergedrehte Töne gefallen, wobei das menschliche Spektrum von 20.000 Hz bis 20 Hz ausgeht. Bei Elephanten oder Fledermäusen ist das nochmal was anderes. Dazu kommt in den schrillen Tönen, dass die Anstrengung und die Konzentration ultrastrapaziös für Menschen sind. Mir allgemein bekannt beim unterbewußten Anhören von Musik und Geräuschen oder Stimmen, reagiert das Gehrin mit gewöhnten und vertrauten Abläufen. Wenn es längeren Mehrtönigen lauscht, dann kann das einschläfernd oder eben auch sehr hypnotisch wirken und eine bestimmte Stimmung herbeibringen und sich auf neue Gedanken und Ideen einlassen. An sich ist das eine schöne Begebenheit, doch bestimmt nicht alles was die Kommunikation des Lebens ausmacht. Empfinden bleibt doch eine sehr individuelle Sache.

Quelle: Chronixx „Who knows“ und Hörtest auf YouTube.com, geschrieben bei nem Winterbier und ein, zwei Zigaretten (Hörtip: Juice Newton „angel of the morning“

Technics 1210er…

alle wollen heute nur noch einen Musikplayer, der auf dem Bildschirm funktioniert. Egal ob Smartphone oder protablen Audiospieler, MP3 Player ect. Was bleibt sind die Kopfhörer. Da setzt der Trend dahingehend den 1.Platz bei großen Studiokopfhörer von  Bose und Beats von Dr.Dre und JBL und bei den Ohrenstöbseln SONY, Philips, Teufel, Panasonic und Samsung. Bluetooth 4.1, Audio Klinke und In-Ear ist hier die Frage.

Und niemand braucht mehr eien Schaltplattenspieler. Es gab ja fast alles im Mobilen der Unterhaltungsindustrie. Was es jedoch nicht gab war der Vinylteller als Walkman. Aber was ist hier dann die Moral der Geschichte? Das Ende der Geschichte ist, verhalte dich dem Medium gegenüber so, als ob es eine analoge LP Schaltplatte oder Kasette ist. Musik und Unterhaltung bleibt da Geschmackssache aber in guter Qualität gibt es das Medium auf Spotify, Deezer, Juke und iMusic. Man gehört schon zum alten Haufen, wenn man noch mit einem eigenen Musikprogramm wie Winamp oder Clementine Player, einzelne Alben oder Titel sammelt. Es ist eine Frage der Generation und deren Trend oder Musik. Klar das immer nach aktuellem Stoff gesucht und youtubed wird. Doch kann man da eine Flatrate für Musikservices kaum noch wegdenken. Die neue Art und Weise von konventionellen Hörgenuß bleibt also an der Person hängen, die da mit der Zeit der Technik geht? Vielleicht die Art und Weise, doch erinnere ich an den Filmausschnitt von Allen Hughes mit Denzel Washington „The Book of Eli“. In dieser Sequenz hockt der Thematique mit nem alten iPod von apple in der Ecke und erholt sich vom Stress mit dem Oldie von Al Green. Das ist es in meinen Augen, was der Konsum und Genuß von Musik ausmacht. Die Liebe zum Detail und einer Zeit, die einem persönlich gefällt. Die Radiowelle und deren Benutzung 1929 aus NY City ausgestrahlt, war also für den Kommerz gedacht. Seit dem gibt es Musikservices und populär gemachte Musischen und Unterhaltenden Inhalte. Also ca 88 Jahre. Und das Geschäft ist immer noch dasselbe.Das ist also jetzt echt das Ende der hörbaren Geschichte von Musik.